ArchitekturAtelier

ROF

Bebauuung Wuhrstrasse, Vaduz / Wettbewerb: 1. Rang

2018 -

Das vorgeschlagene Projekt versteht sich als Versinnbildlichung des Raumprogramms welches vor allem durch die unterschiedlichen Nutzungen (Gemeindeverwaltung, Liechtensteinisches Rotes Kreuz und Werkbetrieb) bestimmt wird. Sie unterscheiden sich in ihrem Ausstattungsgrad und ihrer erforderlichen Raumhöhe. „The Roof“ greift diese Gegebenheiten auf, fasst Nutzungseinheiten mit gleicher Raumhöhe zusammen und schichtet die jeweiligen Raumgruppen vertikal übereinander. Zuoberst die allgemeinen Verwaltungsräumlichkeiten in offen und hellen Räumen, auf einem Geschoss vereint, ist das schützenden Dach des überhöhen Werkhofes. Ebenso im Sockel auf Höhe der Wuhrstrasse befinden sich die Einsatzfahrzeuge des LRK. Durch ihre optimale Lage und den kurzen Wegverbindungen wird im Falle einer Alamierung wichtige Zeit gespart die den Verletzten zugutekommt. Und zu guter Letzt das Untergeschoss das die Einstellhallen, Archiv- und Technikräume beherbergt. Die unterschiedlichen Geschosshöhen verleihen dem Gebäude nicht nur dessen Charakter sondern spiegeln auch dessen innere Nutzung wieder.